Hemd-Halter – damit das Hemd in der Hose bleibt

Der Name beschreibt es bereits, Hemd-Halter halten Ihr Hemd in Ihrer Hose. So weit so gut, dennoch stellt sich die Frage, was Hemd-Halter genau sind und wie sie funktionieren.

So viel schon einmal vorab: Es gibt unterschiedliche Varianten von Hemd-Haltern, die sich in ihrer Funktionsweise jedoch ähneln. Nur einige haben jedoch den Nebeneffekt, dass Ihre Socken nicht mehr herunterrutschen. So auch unsere Varianten, die wir Ihnen weiter unten genauer vorstellen.

 

Entwicklung der Hemd-Halter

Ursprünglich wurden Hemd-Halter (Englisch: Shirt Stays) gegen Ende es 18. Jahrhunderts in Amerika entwickelt, wo sie zunächst hauptsächlich vom Militär verwendet wurden. Ziel war es, dass die Soldaten bei Zeremonien und Paraden über den gesamten Tag hinweg ordentlich gekleidet waren. Hierbei war es Ihnen nicht möglich, Ihre Uniform zu richten, daher durfte diese erst gar nicht durcheinander geraten.

Eines der Hauptprobleme dabei war, dass ihre Hemden aufgrund der Bewegung herausrutschten und unordentlich über die Hose heraushingen. Das Hemd durfte also gar nicht mehr erst aus der Hose rutschen. Und wie wäre dies einfacher zu erreichen gewesen, als durch ein Accessoire, welches das Hemd dauerhaft straff in der Hose hält.

Der Hemd-Halter war erfunden.

Schon bald erkannten jedoch auch weitere Berufsgruppen den Vorteil, dass ihr Hemd nicht mehr aus Hose rutschte. So trugen bald darauf auch Banker, Polizisten, Buchhalter, Anwälte und viele mehr jeden Tag Hemd-Halter in ihrer Arbeit. Der Siegeszug des Hemd-Halters hatte begonnen.

Heutzutage werden Hemd-Halter immer noch im Militärbereich verwendet, ihr Einsatz im zivilen Bereich überwiegt jedoch inzwischen. Zurückzuführen ist dieser Wandel vor allem auf die inzwischen weite Verbreitung des Anzugs als Dress-Code in vielen Branchen sowie auf den in letzter Zeit gestiegenen Anspruch an das äußere Erscheinungsbild. Denn nichts ruiniert ein Outfit bekanntlich mehr als ein faltig heraushängendes Hemd, und dies nicht nur bei Anzug und Krawatte sondern auch bei Jeans und Hemd.

 

Varianten von Hemd-Haltern

Traditionellen Hemd-Halter

traditionelle Hemd-HalterDie ersten Hemd-Halter waren gerade, elastische Bänder, die an beiden Enden einen Befestigungsmechanismus hatten, mit denen die Socken mit dem Hemd verbunden werden. Eine durchaus simple Konstruktion, die sich aber aufgrund ihrer einfachen und unkomplizierten Handhabung bis heute durchgesetzt hat. Dies ist die am meisten verkaufte Variante von Hemd-Haltern.

Verkauft werden sie meistens im Viererpack, ein Paar für jedes Bein. Unsere Version dieser Variante finden Sie hier.

Eine Erläuterung der genauen Tragweise finden Sie im Bereich „Tragen von Hemd-Haltern“.

Y-Hemd-Halter

Die erste Abwandlung der traditionellen Variante der Hemd-Halter war die Y-Variante. Der Befestigungsmechanismus war noch immer der gleiche, allerdings teilt sich bei dieser Variante das elastische Band kurz vor dem oberen Ende. So ist es möglich, das Hemd mit nur einem Hemd-Halter an zwei Punkten zu fixieren. Verkauft wird diese Variante daher normalerweise im Zweierpack.

Eine Anleitung zum Tragen dieser Variante sowie ihre Vor- und Nachteile finden Sie ebenfalls im Bereich „Tragen von Hemd-Haltern“.

 

Unterschiedliche Befestigungen

Sowohl bei der traditionellen als auch bei der Y-Variante gibt es verschiedene Möglichkeiten der Befestigung. Durchgesetzt hat sich hier allerdings vor allem eine Kombination aus Nippel und Öse. Hierbei wird der Stoff über den Nippel gelegt, welcher dann in die Öse geklemmt wird. Eine genauere Beschreibung hierzu finden Sie ebenfalls im Bereich „Tragen von Hemd-Haltern“.

Der entscheidende Vorteil bei dieser Methode ist, dass sich die Befestigung bei stärkerem Zug noch stärker schließt. Der Stoff wird hierbei nicht beschädigt. Ebenfalls tritt bei dieser Methode auch der erwähnte Nebeneffekt ein, dass Ihre Socken nicht mehr herunterrutschen.

Alternativen hierzu stellen vor allem die Befestigung durch einen Klipper oder eine Kombination aus Klipper und Nadel dar. In Kombination mit einer eingebauten Nadel wird allerdings bei jedem Anlegen der Stoff durchstochen, wodurch dieser dauerhaft beschädigt wird. Wir bieten daher nur Varianten ohne Nadeln an.

Wir empfehlen daher die Nippel-Öse Kombination, oder falls man gerne einen Clip-Verschluss haben möchte eine Variante ohne Nadel.

Für die Befestigung an den Socken gibt es noch die Variante einer Schlaufe, welche um den Fuß gelegt wird. Diese Variante ist beim Tragen von dickeren Socken zu empfehlen, da die Nippel-Öse Kombination bei dickerem Stoff an ihre Grenzen stößt. Bei dieser Variante rutschen die Socken jedoch wieder leichter herunter.

 

Weiterführende Links:

Warum rutscht das Hemd aus der Hose?
Tragen von Hemd-Haltern
Traditionelle Hemd-Halter bei Amazon.de
Traditionelle Hemd-Halter mit Metallklipper bei Amazon.de